Come- Together-Cup
 

Beim Come-Together-Cup kommen seit 1995 alljährlich die unterschiedlichsten, gesellschaftlichen und sozialen Gruppierungen der Stadt Köln, mit ihren Freizeitfußballteams zusammen! Sie messen sich alle mit ungebrochener Begeisterung in lockerer Atmosphähre und über alle vermeintlichen Hürden und Grenzen hinweg, im sportlich-fairen Fußball-Wettstreit - ganz nach unserem MOTTO:

 

Gegeneinander Fußball spielen, miteinander reden und zusammen feiern - GEMEINSAMER GEHT`S NICHT!

 

Die Fußballteams, stammen aus so verschiedenartigen Bereichen wie MINDERHEITEN, MEDIEN, KULTUR, ÖFFENTLICHE INSTITUTIONEN, LOKALE UNTERNEHMEN & einige typisch KÖLSCHE TEAMS mit teils ziemlich speziellen Teamnamen wie KeinTorHasen, Grätschende Grazien, Kickendales, Sonntagskicker oder auch das NetCologne-Promiteam Latente Talente.

Mit diesem Fußballfest-Konzept aus dem Jahre 1994/95, das inzwischen knapp 1.000 Freizeit-Kickerinnen und - Kicker aus 60 Fußballteams in 2 parallel ausgetragenen Turnier-Wettbewerben (Frauen-/Männer-Turnier) auf insgesamt 12 Fußballplätzen in 150 Turnierspielen zusammenbringt, ist unser COME TOGETHER-Gedanke über die Jahre ganz ausgezeichnet gelebt worden.

Der CTC erhält 2011 erstmals eine bundesweite Auszeichnung für sein integratives, weltoffenes Turnierkonzept zuerkannt, 2012 den Integrationspreis des "Bündnis für Demokratie und Toleranz".

Angeregt durch unseren Produktionsleiter Alfred Ginzkei unterstützen wird die tolle Idee des Come-Together-Cups seit 2007.

Banner, Hinweisschilder, Speise-und Getränkekarten und vieles andere Nützliche was zur Durchführung eines solchen Turnieres benötigt wird, entwerfen und fertigen wir zum Selbstkostenpreis.